Welche Babywippe ist gut?

BABYBJÖRN Babywippe Balance Soft

BABYBJÖRN Babywippe (Bildquelle: Amazon)

Viele werdende Eltern fragen sich vor der Ankunft des Nachwuchses, ob eine Babywippe sinnvoll ist oder ob die Investition eher nicht gebraucht wird. Zugegeben einige Babywippe sind nicht gerade billig und vor allem die begrenzte Nutzungsdauer haltet viele Eltern vom Kauf ab. Mit einem guten Tragetuch kann das Baby von Morgens bis Abends überall hin und bei jeder alltäglichen Arbeit mitgenommen werden und wird dabei automatisch nonstop geschaukelt.

Allerdings kann eine Babywippe eine enorme Erleichterung im Alltag sein. Die Babys sind darin meist zufrieden und entspannt und so kann Mami in Ruhe die Hausarbeit erledigen und das Baby trotzdem im Auge behalten.

Babywippen Varianten

Babywippen unterscheiden sich vor allem durch ihre Ausstattung und das Zubehör. Einfache Modelle verfügen meist nur über eine Wippfunktion, die per Hand angestoßen wird, und das Baby dann leicht schaukeln. Aber es gibt auch aufwändigere Konstruktionen – Babyschaukeln, die auf Knopfdruck das Baby ausdauernd schaukeln. Auch das Zubehör einer Babywippe kann vielfältig sein. Manche Wippen sind mit Lautsprechern ausgestattet, die sanfte Wiegenlieder spielen. Andere Babyschaukeln verfügen über Spielbögen, mit denen beim Wippen garantiert keine Langeweile aufkommt. Da Babys in der Regel erst ab ca. 4 Monaten in der Babywippe liegen sollten, bieten manche Hersteller auch Verkleinerungssets an, die eine Nutzung ab Geburt ermöglichen und somit die Nutzungsdauer erheblich verlängern.

Babywippen Testkriterien und Qualitätsmerkmale

Bevor Sie sich für eine Babywippe entscheiden, sollten Sie darauf achten, dass diese einige wichtige Testkriterien erfüllt. Ein wesentliches Testkriterium ist ein ordentliches Gurtsystem, die meisten Babywippen sind mit einem 3-Punkt-Gurt ausgestattet, ein 5-Punkt-Gurt sorgt jedoch für noch mehr Sicherheit. Der Sicherheitsgurt sollte auf jeden Fall weich gepolstert sein, um es dem Baby so angenehm wie möglich zu machen. Beim Babywippen Test sollte zusätzlich darauf geachtet werden, dass der Bezug aus einem möglichst atmungsaktiven Material hergestellt ist, der abwischbar bzw. maschinenwaschbar ist.

Da Schaukelliegen gern überall hin mitgenommen werden, sollte eine gute Wippe daher klappbar sein und nicht viele Gewicht haben. Ein Tragegurt erleichtert den Transport zudem. Ein wichtiges Testkriterium im Babywippen Test ist außerdem eine hohe Standfestigkeit, die die Wippe vor dem Umkippen bewahrt. Natürlich sollten die Materialien keine gefährlichen Inhaltstoffe enthalten welche durch die Haut oder durch das in den Mund nehmen aufgenommen werden könnten.

Babywippen Empfehlungen

Eine absolute Empfehlung der Amazon Kunden gibt es für die Babybjörn – Babysitter Balance Babywippe. Die Babybjörn Wippe verfügt über eine ergonomisch geformte Sitzfläche und kann in drei verschiedene Positionen gebracht werden (Liegeposition, leicht erhoben, erhoben). So eignet sich die Babywippe gut für alle Babys ab Geburt bis etwa 2 Jahren. Ein weiterer Vorteil der Wippe ist, dass sie sich schnell und einfach zusammenlegen lässt.

Sehr gelobt wird auch der BabyMoov Wippersitz Bubble. Diese Babywippe ist mit einem Verkleinerungskissen ausgestattet, das dafür sorgt, dass sie bereits für Neugeborene geeignet ist. Die Rückenlehne des Wippersitzes ist fünffach verstellbar und kann bis zu einem Gewicht von ca. 9 Kilo verwendet werden. Als Zubehör gibt es noch einen Spielbogen mit zwei abnehmbaren Plüschtieren, die für Unterhaltung sorgen. Die BabyMoov Wippe kann dank der zwei Tragegriffe einfach transportiert werden und lässt sich kompakt zusammenfalten.

Fazit

Eine Schaukelliege kann für viele Mütter eine große Entlastung sein, denn sie eignet sich hervorragend als Babysitter für kurze Zeiten. Wäscheaufhängen, Geschirrspüler ausräumen oder auch eine kurze Dusche ist kein Problem mehr. Babys, die noch zu klein für den Hochstuhl sind, können in der Wippe auch bequem gefüttert werden.

Nichts kann jedoch das Tragen an der eigenen Person ersetzen. Wer sein Kind auch bei der alltäglichen Arbeit einfach überall mit sich hin nimmt, wie es bei Jägern und Sammlern auch schon so war, bewegt das Baby automatisch did ganze Zeit mit sich. Zusätzlich wirkt die Körperwärme und der Herzschlag für das Kind besonders angenehm. Vielleicht schöner als in einer Wippe gefesselt zu sein. Für Eltern erfordert, dass jedoch ein wenig Übung.

Werbung: Babywippen mit guten Kundenbewertungen bei Amazon